Schwertkampf Würzburg

Kiseiken-ryu

Würzburg! Samurai, Schwertkampf und Waffenkampf der alten Krieger Japans ganz in ihrer Nähe.

Kampfkunstschule Mudoshin, die Richtige Adresse für traditionelle japanische Kampfkünste! Erlernen Sie den Umgang mit dem großen Waffenrepertoire aus Kenjutsu (Schwertkampf)/Bujutsu (Kriegskunst der Samurai) und Karate (Kunst der leeren Hand)/Kobujutsu (Okinawa Waffenkampf).

In Kenjutsu/Bujutsu die Kampfkunst der Samurai erlernen Sie den Umgang mit den verschiedenen Waffen wie dem Katana (Schwert), Wakizashi (Kurzschwert), Tanto (Messer) und Hanbo (Kurzstock), wie auch die Langwaffen Yari (Lanze), Naginata (Hellebarde) und Bo (Langstock).

Die mittelalterliche Kunst des Schwertkampfes, Kenjutsu ist bis heute erhalten geblieben. Aus den Kenjutsu entstand das heutige Kendo. In unsere Schule jedoch wird ausschließlich das traditionelle Kenjutsu geübt.

Für die Selbstverteidigung erlangen Sie auch Kenntnisse in Goshinjutsu/Kumiuchi die Art, sich waffenlos zu verteidigen.

Erfahren Sie, wie man technisches Wissen und die geistige Haltung der alten Krieger in einer Notwehrsituation nutzen können.

In Karate/Kobujutsu erlernen Sie nicht nur die klassische Karatetechniken, sondern auch den Umgang mit den verschiedenen Waffen aus dem Okinawa-Karate (Kobujutsu).

Diese Waffen sind Kama (Sichel), Sai (Dreizack), Bo (Langstock) und Tonfa (Schlagstock). Bojutsu (Stockkampf) erlernt man sowohl im Bujutsu (Kriegskunst der Samurai) wie auch in Kobujutsu (Karate mit Anwendung der Okinawa-Waffen).

Die Kenntnisse und die Verknüpfungen zwischen den einzelnen Kampfkünsten sind eine exzellente Ergänzung für den Selbstverteidigungsunterricht.

Der Umgang mit verschiedenen Waffen sei es in Karate oder Schwertkampf befähigt den ausübenden in unsere moderne Zeit sich in eine Selbstverteidigungssituation gegen verschiedenen Angreifer in einen Waffenkampf behaupten zu können.